Depression

Die verschiedenen Arten von Depressionen gehören zusammen mit den bipolaren Störungen zu den affektiven Erkrankungen. Eine Depression kann einmalig auftreten, d.h. als einzelne Episode oder auch rezidivierend (mehrere Episoden im Lebenslauf). Die Dauer einer Episode lässt sich schwer vorhersagen, als Anhaltspunkt muss von mehreren Wochen ausgegangen werden. Der Beginn ist im üblicherweise im mittleren Lebensalter, um die 40 Jahre oder später, selten vor dem 30. Lebensjahr.

Selbsttest Depression
Das Beck-Depressions-Inventar (BDI) ist ein psychologisches Testverfahren, das die Schwere depressiver Symptomatik im klinischen Bereich erfasst. Link zum Fragebogen zur Abschätzung des Schweregrades der Depression (nach Beck, Ward, Mendelson, Mock und Erbaugh, 1961)

Standorte

Diese Ärzte und Psychologen sind spezialisiert auf die Behandlung dieses Krankheitsbildes.

Dr. med. Dê Vi Lê Jorks
Oberärztin
Susanne Lindert
Oberärztin
Leiterin Weiterbildung Medizin