Clienia-Gruppe nimmt teil an «Interprofessionellen Reviews» von H+

Clienia-Gruppe nimmt teil an «Interprofessionellen Reviews» von H+

Die H+-Geschäftsstelle bietet neu «Interprofessionelle Reviews Psychiatrie» als Branchenlösung an und führt damit ein nationales Qualitätssicherungsverfahren ein. Der Regelbetrieb beginnt per 2023. Die Clienia-Kliniken Littenheid (mit Reviewern) und Schlössli (als Reviewte) waren beide im Jahr 2022 bereits beim Pilotprojekt aktiv beteiligt.

Die Peer Review ist ein Verfahren, um unter Einbezug von externen Fachpersonen Patientenfälle retrospektiv zu analysieren, im kollegialen Austausch zu besprechen und – falls notwendig – gemeinsam Massnahmen zur Verbesserung der Qualität zu erarbeiten. Dies soll einen kontinuierlichen internen Verbesserungsprozess auslösen, Erhöhung der Qualität bewirken und eine Sicherheitskultur in den teilnehmenden Häusern etablieren. Von der Clienia Littenheid haben sich mehrere Fachpersonen als Reviewer ausbilden lassen und besuchen interessierte Kliniken. In der Clienia Schlössli ihrerseits war ein Reviewer-Team zu Gast. Die Auswahl der Patientenfälle geschah in Absprache mit H+ und gemäss unserer eigenen Einschätzung. Wir entschieden uns für eine Patientengruppe mit F1-Hauptdiagnose und der statistischen Auffälligkeit des Wiedereintritts. Die Patientinnen und Patienten waren zuvor auf eigenen Wunsch, aber gegen ärztlichen Rat ausgetreten. Unsere Teams bereiteten sich mit einer Selbstbewertung vor. Am Reviewtag fand zunächst ein vertiefte Aktenstudium statt und am Nachmittag folgte der Erkenntnisaustausch auf kollegialer Basis. Wir durften uns über viel Lob freuen, konnten aber auch wichtige Inputs mitnehmen und werden diese in unsere Prozesse einfliessen lassen. Sehr geschätzt haben wir den uneingeschränkten Austausch im Rahmen des kollegialen Dialogs.

Nationales Verfahren zur Qualitätssicherung in der Psychiatrie

Ab sofort können die Schweizer Psychiatriekliniken an der Branchenlösung teilnehmen und damit signalisieren, dass sie bereit sind, die Qualität im eigenen Arbeitsumfeld zu sichern und zu verbessern. Mittels Teilnahmevereinbarung stimmen die Kliniken den Grundsätzen des Verfahrens zu und können sämtliche Leistungen nutzen.

Weitere Beiträge

Neue Partnerschaft mit Oxygen at Work
15.2.24
Clienia Schlössli
Clienia lanciert einen neuen Subbrand: Clienia Young
14.2.24
Clienia-Gruppe
Neue Co-Führung der Hinderer-Gruppe
8.2.24
Clienia-Gruppe
Clienia Schlössli ist neu Mitglied des VZK
7.2.24
Clienia Schlössli
500 Eintritte im ersten Jahr des Kriseninterventionszentrums KIZ
5.2.24
Clienia Schlössli
«Sechs Fliegen auf einen Schlag»
2.2.24
Clienia Schlössli