Einmal nicht kochen? Und dabei noch Gutes tun? Aber klar!

Einmal nicht kochen? Und dabei noch Gutes tun? Aber klar!

Unsere Restaurationsbetriebe in Oetwil am See und in Littenheid machen mit: bei „too good to go“.

Diese erfrischende Idee gegen die Verschwendung von Lebensmitteln hat in kurzer Zeit bereits sehr viele Anhänger gefunden - 1678 Betriebe sind in der Schweiz mit dabei. Mit dem Restaurant „Terrasse“ der Clienia Privatklinik Schlössli ist "too good to go" nun auch nach Oetwil gekommen. Und bald wird auch die Clienia Privatklinik Littenheid mit dem System starten.

Täglich kreiert unsere Küche frisch zubereitete Mittagsmenus. Die Lebensmittel werden wenn immer möglich saisongerecht und in der Umgebung eingekauft. Unser öffentliches Kafi bietet hausgemachte Backwaren vom Brot bis hin zur Patisserie, Pralinés, Glacés und mehr an. Auch frische Müesli, Sandwiches und Canapés sind den ganzen Tag über erhältlich. Ab 18.15 Uhr (am Wochenende ab 17.45) Uhr können diese Produkte (wahlweise Sandwiches, Patisserie oder warme Menus) nun zu einem Drittel des ursprünglichen Preises im Kafi der Klinik abgeholt werden. Über die App „too good to go“ (App Store auf dem Smartphone) können Menus vorbestellt werden. Über das Smartphone funktioniert auch die Bezahlung. Bei 551 867 geretteten Mahlzeiten (Stand 1. Oktober 2019) sind bereits 1380 Tonnen CO2 eingespart worden. Machen auch Sie mit!

Hier gibts weitere Infos

Weitere Beiträge

Neue Partnerschaft mit Oxygen at Work
15.2.24
Clienia Schlössli
Clienia lanciert einen neuen Subbrand: Clienia Young
14.2.24
Clienia-Gruppe
Neue Co-Führung der Hinderer-Gruppe
8.2.24
Clienia-Gruppe
Clienia Schlössli ist neu Mitglied des VZK
7.2.24
Clienia Schlössli
500 Eintritte im ersten Jahr des Kriseninterventionszentrums KIZ
5.2.24
Clienia Schlössli
«Sechs Fliegen auf einen Schlag»
2.2.24
Clienia Schlössli