Endlich wieder Zukunftstag im "Schlössli", in Littenheid und im Bergheim!

Endlich wieder Zukunftstag im "Schlössli", in Littenheid und im Bergheim!

Sechs Kinder im Clienia Bergheim, 15 in Littenheid und 16 im «Schlössli» besuchten gestern ihre Angehörigen am Arbeitsplatz.

Viele Kinder sind gestern der Einladung in unsere Häuser gefolgt und haben einen Einblick in unsere Kliniken bekommen. Das spannende Programm der Clienia Littenheid führte zu Linde G und Pünt Nord, wo Patientinnen und Patienten durch ihre Station führten und von ihren Behandlungsalltag erzählten. Ausserdem machten sie mit den Kindern Achtsamkeitsübungen, stellten Skills vor und präsentierten Paro, die Roboterrobbe. Natürlich durfte auch ein gemeinsames Mittagessen im „das café“, zu dem alle Teilnehmenden eingeladen waren, nicht fehlen. Am Nachmittag begleiteten die Kinder ihre Bezugsperson an deren Arbeitsplatz. Die grosse Begeisterung der Kinder und ihrer Begleitpersonen über diesen Anlass werden wir nicht so schnell vergessen! Peter Siegrist, der durch den Tag führte, hat die Geschichte von Littenheid in ein kleines Hörspiel gepackt. Hören Sie doch selber rein!

Auch im «Schlössli» erlebten die Kinder einen spannenden Tag. Lassen wir eines von ihnen, die Fünftklässlerin Mia, gleich selber berichten: «Heute war der Zukunftstag im Schlössli. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Von der einen Gruppe war Fabio der Leiter, in der anderen Gruppe war Nadine die Leiterin. Ich war in Fabios Gruppe. Zuerst waren wir im Lernzentrum, und Fabio hat uns gefragt, was unsere Eltern arbeiten. Wir haben auch besprochen, was es für Krankheiten gibt und welche Menschen ins «Schlössli» kommen. Die anderen Kinder haben erzählt von Diabetes und Depressionen und noch von anderen Krankheiten. Mit Tjana durften wir auf eine Station. Sie zeigte uns dort das Medikamentenlager, ein Patientenzimmer und die Küche. Zum Mittagessen gab es Schnitzel mit Pommes und zum Dessert sehr leckere Schokokekse. Nach dem Mittagessen war ich in Nadines Gruppe. Wir haben über 10 Schritte zur Psychischen Gesundheit geredet. Danach durften wir von einem Gummiarm Blut nehmen. Mit einer echten Nadel! Die Spritze mit dem Blut drin durften wir mit nach Hause nehmen. Nach dem Blutnehmen gingen wir zu Eduard in die Turnhalle und haben die Bewegungstherapie kennen gelernt. Dort haben wir Gymnastik gemacht und «Alle gegen Alle» gespielt. Im Fitnesscenter haben wir mit Katharina auf Sportgeräten trainiert. Am Schluss gingen wir alle zurück an den Empfang. Dort haben uns unsere Eltern abgeholt und wir haben sie an ihren Arbeitsplatz begleitet. Ich durfte dann diesen Text schreiben. Ich muss sagen ich fand es sehr schön im Schlössli und werde später vielleicht sogar hier arbeiten.»

Endlich wieder Zukunftstag im "Schlössli", in Littenheid und im Bergheim!

Teilen Sie den Beitrag
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Weitere Beiträge

Zentrum für Schlafmedizin Zürcher Oberland rezertifiziert
28.9.22
Clienia Schlössli
Jubiläen und Pensionierung im September 2022
27.9.22
Clienia-Gruppe
Clienia Online - News im September 2022
23.9.22
Clienia-Gruppe
Littenheid und Schlössli bieten neu Transkranielle Magnetstimulation
8.9.22
Clienia-Gruppe
Jurybericht zum Architekturwettbewerb Ersatzneubau Kinder- und Jugendpsychiatrie
4.9.22
Clienia Littenheid
Clienia-Betriebe sind auch dieses Jahr dabei: B2Mission
31.8.22
Clienia-Gruppe