Station D0 – Behandlungsschwerpunkt Depressionen 50plus

Ab dem 50. Lebensjahr ist der Mensch oft mit Veränderungen konfrontiert. Die Leistungsfähigkeit verändert sich, und Gewohntes oder Haltgebendes kann verlorengehen. Einerseits ergibt sich daraus die Chance für eine Neuausrichtung, andererseits können Gefühle von Verunsicherung und Überforderung auftreten. Kommt es zu einer zusätzlichen Belastungskrise, hält diese längere Zeit an oder ist sie besonders stark ausgeprägt, so steigt die Gefahr, in eine seelische Notlage zu geraten. Aus dem Gefühl des Alleinseins oder der Überforderung können sich Angst, Depressionen und auch Lebensmüdigkeit entwickeln.

  • Die Aufnahme erfolgt auf ärztliche Zuweisung, in begründeten Situationen auf eigene oder auf Initiative von Drittpersonen
  • Informationen zur Aufnahme erteilen die Oberärztin/ der Oberarzt oder die Stationsleiterin/ der Stationsleiter, Telefon 044 929 81 11
  • Eintritte erfolgen über die zentrale Triagestelle, Telefon 044 929 83 33
  • In Versicherungs- und Kostenfragen unterstützt Sie gerne die Patientenadministration, Telefon 044 929 82 46
  • Die Besuchszeiten sind täglich von 9 bis 21 Uhr. Wir bitten Sie, auf die Therapiezeiten Rücksicht zu nehmen

Grundlage unserer Behandlung ist die klare diagnostische Einordnung des Beschwerdebildes. Ein Team von erfahrenen, spezialisierten Ärzten und Psychologen unter direkter therapeutischer Leitung eines Oberpsychologen und eines Oberarztes führt die diagnostisch notwendigen psychiatrischen, internistischen und neurologischen Untersuchungen durch. Dabei stehen uns ein Labor, EKG, EEG, Ultraschall und bildgebende Verfahren (CT, MRT im Spital Männedorf) sowie der hauseigene internistische Dienst zur Verfügung.

Je nach Krankheitsverlauf behandeln wir mit modernen und gut etablierten störungsspezifischen Psychotherapieverfahren wie der Interpersonellen Psychotherapie (IPT). Zur Behandlung chronischer Depressionen hat sich das CBASP (Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy), das direkt an der spezifischen Psychopathologie chronisch depressiv Erkrankter ansetzt, bewährt. In einer Psychoedukationsgruppe werden Informationen zur psychischen
Gesundheit und Krankheit sowie Methoden zur Rückfallprophylaxe vermittelt. Bei Bedarf wird die Behandlung durch den sorgfältigen Einsatz von medikamentösen oder nichtmedikamentösen Therapieverfahren wie Biofeedback oder Lichttherapie ergänzt. Ein Team von spezialisierten Therapeuten und diplomiertem Pflegefachpersonal steht für die Umsetzung der Therapiemassnahmen zur Verfügung. Die Behandlungsdauer wird individuell angepasst.

Bisherige Vorstellungen, dass depressive Verstimmungen im mittleren und höheren Lebensalter «normal» seien und akzeptiert werden müssten, sind inzwischen widerlegt. Heute stehen moderne Methoden zur Abklärung und Behandlung zur Verfügung. Auf unserer Station sind allgemein- und zusatzversicherte Patienten ab dem 50. Lebensjahr willkommen. Unser Team ist spezialisiert auf die Behandlung sämtlicher affektiver Störungen. Schwerpunktmässig werden rezidivierende depressive Störungen sowie chronische Depressionen behandelt. Zunehmend gehören komorbide Angsterkrankungen zum Behandlungsspektrum.

Wir orientieren uns an einem ganzheitlichen, bio-psycho-sozialen Krankheitsverständnis. In diesem Sinne bieten wir eine breitgefächerte Palette von Therapieangeboten aus dem kreativ-gestalterischen und physiotherapeutischen Bereich an. Ergänzend zum schulmedizinischen Angebot haben wir uns in den letzten Jahren mit seriösen, wissenschaftlich fundierten
komplementärmedizinischen Behandlungen beschäftigt und unsere Mitarbeitenden geschult. Unsere Klinik ist spezialisiert auf Phytotherapie, Aromapflege, Bäder, Musiktherapie, Meditations- und Entspannungstechniken sowie verschiedene Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Unsere Station ist offen geführt und hat 16 Behandlungsplätze in Einer- und Zweierzimmern. Sämtliche Zimmer sind mit Dusche/WC ausgestattet. 

Das behagliche Ambiente und die schöne Aussicht ins Grüne unterstützen die Genesung unserer Patienten. Die wohnlich eingerichteten Zimmer verfügen mehrheitlich über Telefon- und Fernsehanschlüsse (gegen Gebühr) und WLAN. Es sind auch barrierefreie Zimmer verfügbar. Auf Nachfrage gibt es auf bestimmten Stationen die Möglichkeit, ein Einzelzimmer gegen Aufpreis zu beziehen.
Unseren Patienten und Patientinnen stehen auf den Stationen Waschmaschinen und Tumbler zur freien Verfügung. Gerne waschen und bügeln wir persönliche Wäsche aber auch in unserer Wäscherei.
Wir legen grossen Wert auf eine saisonale, marktfrische und qualitativ hochwertige Küche. Das täglich wechselnde Angebot besteht aus einem Fleisch- oder Fischmenu und einem vegetarischen Gericht. Zudem servieren wir auf Verordnung des Arztes verschiedene Diätmenüs und Kostformen.

www.clienia-gastro.ch

Kiosk:

Im Empfangsbereich finden Sie Heiss- und Kaltgetränke-, Verpflegungs- und Zigarettenautomaten sowie einen Kiosk mit Tageszeitungen, ausgewählten Zeitschriften, Büchern, Süssigkeiten und Geschenken. Auch Hygieneartikel können gekauft werden. 

Internetcorner

In der Nähe des Empfangsbereichs befindet sich die 24 Stunden verfügbare Computerecke mit ADSL-Internetanschluss und Drucker.

Freizeitangebote

Die Umgebung von Oetwil am See birgt eine grosse und attraktive Auswahl an Freizeit- und Unterhaltungsangeboten. In der Nähe der Klinik finden sich unter anderem:

  • Spazier- und Wanderwege
  • Vita-Parcours und Finnenbahn 
  • Freibad (Oetwil) und Strandbäder (Greifensee, Zürichsee)
  • Hallenbäder (Männedorf, Uster)
  • Tennis- und Squash-Center (Halle)
  • Streetball-Platz
  • Langlauf-Loipe im Winter
  • Kegelbahn
  • Bibliothek, Coiffeur und Kosmetiksalon im Ort

Seelsorge Clienia Schlössli

Stationsinformationen