Wir warten hoffnungsvoll auf die kleinen Glücksbringer

Wir warten hoffnungsvoll auf die kleinen Glücksbringer

Mehlschwalben bauen ihre Nester unter Vordächern an Gebäuden in Siedlungen und nehmen auch gerne Nisthilfen an. Sie ernähren sich ausschliesslich von Insekten, die sie im Flug jagen. Nach der Brutzeit bei uns kehren sie zurück in ihre Winterquartiere in Afrika. Im «Schlössli» gab es einst an der Süd-Ost-Fassade des C-Hauses eine grosse Mehlschwalbenkolonie. Zwischen 2010 und 2015 wurde sie aber zerstört. Spuren von fast 40 Naturnestern waren im Frühjahr 2022 immer noch am Gebäude sichtbar.

Darum hat sich der Leiter unserer Gärtnerei nun an den Natur- und Vogelschutzverein Männedorf, Uetikon, Oetwil am See gewandt mit dem Vorschlag, am Ort der früheren Kolonie Nisthilfen für Schwalben und Mauersegler anzubringen, das das Haus im September für Renovationsarbeiten eingerüstet war.

Wir haben 20 Mehlschwalben-Kunstnester mit Kotbrettern und vier Mauersegler-Nistkästen montiert und sind nun sehr gespannt, ob die Mehlschwalben, die seit vielen Jahren an der nahen Vogelsangstrasse in alten Kunstnestern und einigen selbstgebauten Naturnestern regelmässig brüten, den neuen Niststandort entdecken und dort wieder eine Brutkolonie bilden werden. Manchmal ist Geduld nötig, da es einige Jahre dauern kann, bis Kunstnester angenommen werden.

Mauersegler, «Spyre», flitzen während ihrer kurzen Brutzeit von Mai bis Juli in kleinen Trupps um die Häuser. Sie binden sich sehr stark an ihre einmal gewählten Nistplätze und kehren Jahr für Jahr an dieselben Stellen zurück – zum gleichen Dach, unter denselben Ziegel. Sie verbringen fast ihr ganzes Leben in der Luft, ernähren sich vor allem von Fluginsekten und sammeln ihr spärliches Nistmaterial ebenfalls im Flug. Die zwei- bis dreijährigen Jungvögel, die vom Winterquartier in Afrika zurückkehren, müssen nach neuen Brutplätzen suchen, da die eingesessenen Brutvögel ihre Brutplätze energisch verteidigen. Hoffentlich entdecken sie unsere geräumigen Nistkästen und gründen eine neue Brutkolonie bei uns!

Wir warten hoffnungsvoll auf die kleinen Glücksbringer

Teilen Sie den Beitrag
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Weitere Beiträge

Dr. med. Rafael Traber wird Ärztlicher Direktor bei Clienia Littenheid
24.1.23
Clienia Littenheid
Klassische Schweizer Küche im Restaurant Terrasse im Januar 2023
23.1.23
Clienia Schlössli
Dienstjubiläen im Januar 2023
20.1.23
Clienia-Gruppe
Dienstjubiläum im Dezember 2022
28.12.22
Clienia-Gruppe
Clienia Online - News im Dezember 2022
14.12.22
Clienia-Gruppe
Gerüstet für den Notfall!
12.12.22
Clienia Bergheim