WOW! - Bestnote des Kantons Zürich

Mit 36 Jahren hat sich Marlies Graf entschlossen, eine dreijährige Lehre zu machen, und sich bei uns im «Schlössli» als angehende Hotelfachfrau EFZ beworben. Diesen Sommer hat sie ihre Lehre mit einem brillanten Ergebnis abgeschlossen: Mit der Prüfungsnote 5,6 hat sie die beste Gesamtnote des Kantons Zürich erreicht.

Marlies Graf wollte schon in ihrer Jugend Hotelfachfrau werden. Doch das Leben hatte andere Pläne: Sie wurde früh Mutter und passte künftig ihre Berufstätigkeit ihrer Tochter an, zumal sie bald alleinerziehend war. Während über zehn Jahren war sie in der Pflegehilfe in Altersheimen und Demenzabteilungen tätig. Doch aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben, und so bewarb sich Marlies Graf mit 36 Jahren im «Schlössli» als Lernende Hotelfachfrau EFZ. Jetzt ist ihre dreijährige Lehrzeit zu Ende gegangen – mit einem aussergewöhnlichen Abschluss. Die Note 5,6 katapultierte sie an die Spitze des Kantons.

So spät noch eine Lehre anzufangen, brauchte Mut. «Aber ich wusste, ich muss noch mindestens 25 Jahre arbeiten bis zur Pensionierung, und ich konnte mir nicht vorstellen, etwas zu machen, was mir keinen Spass machen würde», erzählt die frisch gebackene Hotelfachfrau freimütig. «Für die erreichten Bestnote war es sicher ein Vorteil, dass ich schon genau wusste, was ich wollte, und in stabilen Verhältnissen lebe. Nicht einmal ein kleines Kind habe ich mehr zuhause, meine Tochter ist schon 18-jährig und hat zeitgleich mit mir auch ihre Lehre abgeschlossen. So konnte ich mich voll und ganz auf das Lernen konzentrieren», so bescheiden sieht Marlies Graf ihren Erfolg.

Am «Schlössli» hat Marlies Graf vor allem der «ausserordentlich respektvolle Umgang» aller Teammitglieder mit einander und mit den Patientinnen und Patienten gefallen. «Das ist aussergewöhnlich», sagt sie, «und ich kann das tatsächlich einschätzen, weil ich schon an vielen Orten gearbeitet habe.» Auch dass alle Mitarbeitenden die Pausenzeiten geradezu einhalten müssten, sei aussergewöhnlich und sehr vorbildlich. «Die Klinik ist ein sehr sozialer Arbeitgeber, und ich hatte auch ein super Team», sagt sie, «alles ist schön geordnet und geregelt, und man weiss immer, was einem zusteht, und bekommt das auch.» Für die Zukunft wünscht sich Marlies Graf neue interessante Berufserfahrungen und dass ihr der Job noch viele Jahre Spass macht. Und wir gratulieren ihr aus ganzem Herzen und wünschen ihr viele tolle Berufsjahre!

WOW! - Bestnote des Kantons Zürich

Teilen Sie den Beitrag
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Weitere Beiträge

Schmetterlingsnachwuchs im Bergheim
Schmetterlingsnachwuchs im Bergheim
25.5.22
Clienia Bergheim
Pensionierung im Mai 2022
Pensionierung im Mai 2022
23.5.22
Clienia-Gruppe
La cuisine des jeunes: Nicole Schuler erreicht den 2. Rang
La cuisine des jeunes: Nicole Schuler erreicht den 2. Rang
20.5.22
Clienia Schlössli
Antrittsvorlesung von PD Dr. med. Bernd Ibach
Antrittsvorlesung von PD Dr. med. Bernd Ibach
16.5.22
Clienia Littenheid
"Schlössli-Runners" erfolgreich an der Sola-Stafette
"Schlössli-Runners" erfolgreich an der Sola-Stafette
12.5.22
Clienia Schlössli
Nicole Schuler ist für den Final qualifiziert
Diätköchin Nicole Schuler am Final in Bern
5.5.22
Clienia Schlössli