Gerne haben wir das Fight4kids-Lager 2021 unterstützt

Gerne haben wir das Fight4kids-Lager 2021 unterstützt

Im Rahmen des Sozialen Engagements der Clienia-Gruppe 2020 haben wir den Verein Fight4Kids unterstützt. Aus dem Kinderlager hat uns nun ein toller Dankesbrief erreicht.

Fight4Kids gehörte zu den ausgewählten Institutionen hinsichtlich des Sozialen Engagements der Clienia-Gruppe 2020. Jährlich führt der Verein ein Kampfsportlager für Kinder mit und ohne körperliche, geistige oder psychische Beeinträchtigung durch. Es bietet einen Begegnungsraum: Gemeinsam eine Woche lang leben, gemeinsam Freude und Spass erleben, gemeinsam trainieren. Dabei wird jedes Kind dort gefördert, wo es steht. Das Training wird integrativ gestaltet, damit jedes Kind nach seinen Möglichkeiten die Gelegenheit hat mitzumachen und über seine persönlichen Grenzen hinauszuwachsen.

Aus dem Lager 2021 haben uns folgende berührenden Zeilen erreicht: «Nach einer unfreiwilligen Pause im Pandemie-Jahr, durfte in diesem Frühling das FIGHT4KIDS-Lager unter strengen Schutzmassnahmen endlich wieder stattfinden! Während einer Woche trafen sich 43 Kinder mit und ohne geistiger, physischer und psychische Beeinträchtigung für eine unvergessliche Sportwoche in der Lenk. Begleitet von 12 Leitern aus unterschiedlichen Kampfsportarten, hatten die Kinder Gelegenheit Judo, Ju-Jitsu, Kung Fu und Muai Thai auszuprobieren. Das Programm beinhaltet ein Morgentraining vor dem Frühstück, ein Kampfsport-Training am Morgen, sowie einen Spass- und Bewegungsteil am Nachmittag. Da wurde zum Beispiel gemeinsam geknobelt, um einen Weg aus dem extra erbauten «Escape Room» zu finden, oder es wurde eine gemeinsame Wanderung zu den Simmenfällen unternommen. Ein grosses Highlight der Woche war auch das Zombie-Geländespiel, bei dem sich die Kinder bunt schminkten, um sich als Zombies verkleideten zu jagen. In diesen unbeschwerten Spielen konnten die Kinder die schwierige Zeit der letzten Lock-down-Monate vergessen. Den ganzen Tag über hörte man Kinderlachen und blickte in strahlende Gesichter.

Nebst dem bunten Programm gab es auch genügend freie Zeit, in der sich Kinder aus unterschiedlichen Regionen, unterschiedlichen Kampfrichtungen und mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen begegnen konnten. Zeit, um Vorurteile abzubauen, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu erkennen, dass es eigentlich keine Unterschiede gab zwischen ihnen – sondern die Gemeinsamkeiten überwiegen. Jeder bringt seine eigene Geschichte mit, seine eigenen Start-Bedingungen ins Leben, die im gemeinsamen Spiel überwunden werden können! Für alle Beteiligten waren diese Begegnungen eine Bereicherung, die im Herzen bleiben wird.

Wir blicken auf eine unglaublich schöne Woche zurück und hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder gemeinsam trainieren dürfen! Ein herzlicher Dank geht an die Clienia Gruppe, die uns durch ihr Sponsoring dabei unterstützt hat, den logistischen Aufwand und die Leiterkosten zu tragen.»

Auch 2021 möchten wir Institutionen unterstützen, die sich sozial engagieren. Haben Sie eine Idee oder möchten sich selber bewerben? Hier (klicken) finden Sie die nötigen Informationen.

Weitere Beiträge

Neue Partnerschaft mit Oxygen at Work
15.2.24
Clienia Schlössli
Clienia lanciert einen neuen Subbrand: Clienia Young
14.2.24
Clienia-Gruppe
Neue Co-Führung der Hinderer-Gruppe
8.2.24
Clienia-Gruppe
Clienia Schlössli ist neu Mitglied des VZK
7.2.24
Clienia Schlössli
500 Eintritte im ersten Jahr des Kriseninterventionszentrums KIZ
5.2.24
Clienia Schlössli
«Sechs Fliegen auf einen Schlag»
2.2.24
Clienia Schlössli